Zurück zur Hauptseite ...   -   Zur Saisonübersicht ...


12.Hallen-Landesmeisterschaft  -  Saison 2007/2008

 

zur Saison 2006/07   -   zur Saison 2008/09


Hallen-Turnier in Belgern am 26.1.2008

 

Teilnehmer - Vorrunde - Halbfinale - Spiel um Platz 7 - Spiel um Platz 5 - Spiel um Platz 3 - Finale - Im Spiegel der Presse


Teilnehmer:

 

Hallen-Turnier für die Finalisten der 3 Hallen-Bezirksmeisterschaften für Vereine des SFV ab der 5.Spielklasse (Landesliga) sowie dem Titelverteidiger und Gastgeber - 8 Starter
 

Turnier - 8 Starter

Titelverteidiger: Sachsen Leipzig II (Landesliga)
Bezirk Chemnitz:  VfL 05 Hohenstein-Ernstthal

                  FC 1910 Lößnitz

Bezirk Leipzig:   Hartenfels Torgau

                  Blau-Weiß Leipzig

Bezirk Dresden:   VfB Hellerau-Klotzsche Dresden

                  SV Bannewitz

Gastgeber:        Roland Belgern (Gastgeber, Kreisliga A Torgau/Oschatz, Bezirk Leipzig)


Vorrunde
 

Die Spiele der Gruppe A

 

Hartenfels Torgau - Roland Belgern  6:0

 

SV Bannewitz - FC 1910 Lößnitz  1:1

 

Roland Belgern - FC 1910 Lößnitz  1:6

 

SV Bannewitz - Hartenfels Torgau  0:1

 

FC 1910 Lößnitz - Hartenfels Torgau  1:3

 

Roland Belgern - SV Bannewitz  1:2

 

Die Spiele der Gruppe B

 

Sachsen Leipzig II - Blau-Weiß Leipzig  4:2

 

VfB Hellerau-Klotzsche Dresden - VfL 05 Hohenstein-Ernstthal  0:2

 

Blau-Weiß Leipzig - VfL 05 Hohenstein-Ernstthal  4:3

 

VfB Hellerau-Klotzsche Dresden - Sachsen Leipzig II  1:5

 

VfL 05 Hohenstein-Ernstthal - Sachsen Leipzig II  2:0

 

Blau-Weiß Leipzig - VfB Hellerau-Klotzsche Dresden  3:1

 

Die Abschlusstabelle der Gruppe A

 

1.  Hartenfels Torgau            3   3  0  0   10: 1   + 9   9

2.  FC 1910 Lößnitz              3   1  1  1    8: 5   + 3   4

3.  SV Bannewitz                 3   1  1  1    3: 3     0   4

4.  Roland Belgern               3   0  0  3    2:14   -12   0

Die Abschlusstabelle der Gruppe B

 

1.  Sachsen Leipzig II           3   2  0  1    9: 5   + 4   6

2.  VfL 05 Hohenstein-Ernstthal  3   2  0  1    7: 4   + 3   6

3.  Blau-Weiß Leipzig            3   2  0  1    9: 8   + 1   6

4.  VfB Hellerau-Klotzsche Dresd.3   0  0  3    2:10   - 8   0


Halbfinale
 

Sachsen Leipzig II - FC 1910 Lößnitz  3:2

 

Hartenfels Torgau - VfL 05 Hohenstein-Ernstthal  3:4

 


Neunmeterschießen um Platz 7

 

Belgern - Hellerau-Klotzsche  2:4

Neunmeterschießen um Platz 5

 

Blau-Weiß Leipzig - Bannewitz  3:0


Spiel um Platz 3

 

FC 1910 Lößnitz  - Hartenfels Torgau  2:0

Finale

 

Sachsen Leipzig II - VfL 05 Hohenstein-Ernstthal  1:5


Beste Spieler des Turniers (All-Star-Team):

 

Marcel Sonntag (VfL 05 Hohenstein-Ernstthal), Artur Sinkevitch (FC Sachsen Leipzig II), René Großmann (SC Hartenfels Torgau), Frank Hähnel (FC 1910 Lößnitz), Tom Prochaska (VfK Blau-Weiß Leipzig)

Bester Torschütze des Turniers:

 

Sven Werner (FC Sachsen Leipzig II) - 5 Tore


Im Spiegel der Presse

Torgauer Zeitung, 27.1.08: Torgauer schrammen an Sensation vorbei

Hohenstein/Ernstthal gewinnt Hallen-Landesmeisterschaft in Belgeraner Stadthalle / Hartenfels 04 verpasst Einzug ins Finale knapp

Fußball (TZ/LSZ). Bittere Schlussminuten bei der Sächsischen Hallenmeisterschaft für den SC Hartenfels Torgau. Während der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal seinen Titelgewinn bejubeln konnte, gab es für die Torgauer nur Blech. Trotz beeindruckender Leistung sorgte der vierte Platz nicht für durchgängige Freude. Zu sehr haderte man mit seinem Schicksal. Und dies war auch durchaus verständlich.

Staffel dominiert

Immerhin hatten die Töpfer, Großmann & Co. ihre Vorrundenstaffel deutlich dominiert, blieben als einziges Team ohne Niederlage in den Gruppenspielen, hatten im Halbfinale den späteren Sieger am Rande eine Niederlage. Doch der Rand reichte nicht, weil die Kicker aus der Geburtsstadt Karl May's in der Schlusssekunde mit der Silberbüchse beziehungsweise den -schuhen zuschlugen. VfL-Keeper Marcel Sonntag machte seinem Namen alle Ehre und schoss unhaltbar in den Winkel.

Mit dem Einschlag ertönte die Schlusssirene und machte Hohenstein zum Finalisten, während die Frank-Schützlinge im Kleinen Finale antreten mussten. Dank des wenig perfekten SFV-Spielplanes blieb den Hartenfelsern danach keine Verschnaufpause, sie mussten sofort im Spiel um den dritten Platz antreten. Dort machte sich die fehlende Pause ebenso bemerkbar, wie die bittere Halbfinal-Niederlage, die die Beine zusätzlich lähmte. Dies nutzte der Gegner FC 1910 Lößnitz, der in der Vorrunde noch sicher mit 3:1 besiegt wurde, um einen weitgehend ungefährdeten 2:0-Erfolg einzufahren.

Kurzer Prozess

Der VfL Hohenstein-Ernstthal indes machte im Finale mit Kontrahent und Titelverteidiger FC Sachsen Leipzig II kurzen Prozess. Die Führung ließen sie sich noch einmal mit dem Ausgleich kontern, fegten danach die Leutzscher aber mit einem klaren 5:1 vom Parkett. Gastgeber SV Roland Belgern hatte erwartungsgemäß nicht viel auszurichten. Zwei deutlichen Niederlagen zum Start folgte eine achtbare Leistung im letzten Match. Landesligist Bannewitz verpasste durch das knappe, erst wenige Sekunden vor dem Ende erzielten 2:1 das Halbfinale. In der Endabrechnung blieb für den Roland nur die Rote Laterne.


Zurück zur Hauptseite ...   -   Zur Saisonübersicht ...   -   Zum Seitenanfang ...