Zurück zur Hauptseite ...   - www.sachsenfussball.de -   Zur Saisonübersicht ...  


Regionalliga, Staffel Nord  -  Saison 2006/2007

 

zur Saison 2005/06   -   zur Saison 2007/08


AbschlusstabelleErgebnisspiegel - Saisonzusammenfassung - Zusammensetzung der Regionalliga

 

Spieltag   1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19

 

20 - 21 - 22 - 23 - 24 - 25 - 26 - 27 - 28 - 29 - 30 - 31 - 32 - 33 - 34 - 35 - 36 - 37 - 38


Abschlusstabelle

 

 

 

 

Spiele

 

S

 

U

 

N

 

Tore

Tordiff.

 

Punkte

 

 

1.

FC St.Pauli Hamburg

 

36

 

17

 

12

 

7

 

52

:

32

+ 20

 

63

 

Aufstieg in die 2.Bundesliga

2.

VfL Osnabrück

 

36

 

17

 

10

 

9

 

59

:

43

+ 16

 

61

 

Aufstieg in die 2.Bundesliga

3.

1.FC Magdeburg

(N)

36

 

16

 

12

 

8

 

52

:

41

+ 11

 

60

 

 

4.

Kickers Emden

 

36

 

16

 

11

 

9

 

50

:

41

+ 9

 

59

 

 

5.

Wuppertaler SV Borussia

 

36

 

16

 

9

 

11

 

59

:

49

+ 10

 

57

 

 

6.

Hamburger SV II

 

36

 

15

 

11

 

10

 

56

:

46

+ 10

 

56

 

 

7.

Dynamo Dresden

(A)

36

 

16

 

7

 

13

 

54

:

45

+ 9

 

55

 

 

8.

Werder Bremen II

 

36

 

15

 

7

 

14

 

53

:

47

+ 6

 

52

 

 

9.

VfB Lübeck

 

36

 

15

 

6

 

15

 

53

:

43

+ 10

 

51

 

 

10.

Fortuna Düsseldorf

 

36

 

13

 

12

 

11

 

50

:

47

+ 3

 

51

 

 

11.

Rot-Weiß Erfurt

 

36

 

13

 

11

 

12

 

41

:

44

- 3

 

50

 

 

12.

1.FC Union Berlin

(N)

36

 

13

 

9

 

14

 

45

:

39

+ 6

 

48

 

 

13.

Rot-Weiß Ahlen

(A)

36

 

13

 

9

 

14

 

48

:

52

- 4

 

48

 

 

14.

Borussia Dortmund II

(N)

36

 

14

 

6

 

16

 

42

:

47

- 5

 

48

 

 

15.

Holstein Kiel

 

36

 

13

 

9

 

14

 

42

:

52

- 10

 

48

 

Abstieg in die Oberliga Nord

16.

Borussia Mönchengladbach II

(N)

36

 

9

 

8

 

19

 

45

:

62

- 17

 

35

 

Abstieg in die Oberliga Nordrhein

17.

Bayer Leverkusen II

 

36

 

8

 

10

 

18

 

40

:

58

- 18

 

34

 

Abstieg in die Oberliga Nordrhein

18.

Hertha Berliner SC II

 

36

 

8

 

8

 

20

 

31

:

55

- 24

 

32

 

Abstieg in die NOFV-Oberliga, Staffel Nord

19.

SV Wilhelmshaven

(N)

36

 

7

 

9

 

20

 

40

:

69

- 29

 

30

 

Abstieg in die Oberliga Nord

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

254

 

176

 

254

 

912

:

912

 

 

938

 

 


Ergebnisspiegel

 

 

DynDr

RWAhl

VfBLü

HolKi

ForDü

FCStP

HBSC2

WSVBo

KicEm

VfLOs

BaLe2

WeBr2

HaSV2

RWErf

SVWil

1.FCM

UniBe

BoMö2

BoDo2

 

Dynamo Dresden

 

2:1

2:0

4:1

0:0

3:0

2:0

1:1

3:0

0:1

4:1

1:4

2:4

2:1

3:1

2:1

2:0

1:0

2:1

DynDr

Rot-Weiß Ahlen

3:0

 

1:3

1:0

4:1

1:1

1:1

1:1

1:1

0:3

1:1

2:0

1:2

2:2

1:0

2:1

0:1

0:3

0:2

RWAhl

VfB Lübeck

1:0

2:1

 

1:1

2:3

1:0

4:0

5:0

4:1

2:0

1:0

0:2

1:4

0:2

6:0

0:1

0:1

4:2

1:3

VfBLü

Holstein Kiel

1:0

2:1

1:1

 

2:0

1:2

1:0

1:1

0:0

2:0

0:3

2:2

1:0

0:2

3:1

5:0

0:4

2:3

5:1

HolKi

Fortuna Düsseldorf

1:1

0:3

2:1

2:0

 

2:0

0:2

1:3

1:1

2:0

1:1

2:2

3:2

3:2

1:1

3:1

2:1

4:1

4:0

ForDü

FC St. Pauli Hamburg

2:2

3:0

2:0

2:0

2:0

 

3:0

1:1

2:0

2:2

2:0

2:1

0:0

1:1

2:0

2:0

0:0

1:0

2:1

FCStP

Hertha Berliner SC II

1:1

0:3

1:0

3:0

1:2

3:0

 

0:1

0:1

1:3

2:0

0:1

1:1

1:1

2:2

0:2

0:3

0:2

0:3

HBSC2

Wuppertaler SV Borussia

3:1

3:0

1:1

1:1

1:1

3:1

1:3

 

2:4

3:1

2:0

2:0

0:3

3:1

5:2

1:3

2:1

0:3

2:1

WSVBo

Kickers Emden

1:0

3:0

0:1

0:0

1:0

1:1

1:0

3:1

 

1:1

3:1

4:2

2:0

1:0

1:3

4:2

2:1

1:1

3:2

KicEm

VfL Osnabrück

3:1

2:1

3:2

3:2

1:0

0:0

2:0

1:1

2:2

 

3:3

0:0

5:1

4:0

2:0

1:1

1:0

1:0

1:1

VfLOs

Bayer Leverkusen II

3:2

0:1

0:1

4:0

1:3

2:1

2:1

0:3

0:1

1:2

 

3:3

2:1

0:0

1:1

1:1

0:0

2:0

2:0

BaLe2

Werder Bremen II

1:1

0:2

2:0

2:3

2:0

0:2

0:1

1:2

2:1

3:1

1:0

 

3:1

0:1

2:1

2:2

3:2

2:0

0:1

WeBr2

Hamburger SV II

1:0

3:4

1:0

0:0

1:1

0:0

4:1

1:4

1:0

4:2

4:1

0:3

 

0:0

3:1

1:1

0:0

1:2

2:0

HaSV2

Rot-Weiß Erfurt

0:2

1:1

2:0

0:1

1:1

0:3

2:1

0:0

1:1

1:2

3:2

1:1

0:3

 

1:0

2:2

1:0

1:0

0:1

RWErf

SV Wilhelmshaven

1:1

4:1

1:3

0:1

1:1

3:3

0:1

2:1

2:1

1:0

2:1

2:1

3:3

3:5

 

0:2

0:0

1:2

0:2

SVWil

1.FC Magdeburg

1:0

0:2

0:2

0:0

2:2

1:1

2:0

1:0

1:1

2:0

1:1

2:0

0:0

1:0

3:0

 

3:1

3:0

2:2

1.FCM

1.FC Union Berlin

2:1

1:1

1:1

0:2

1:0

2:0

2:2

0:3

1:0

2:2

4:0

0:2

0:1

2:4

2:0

1:2

 

3:1

2:0

UniBe

Borus. Mönchengladbach II

1:2

2:2

1:1

6:1

1:1

1:5

1:1

2:1

2:3

0:4

1:1

2:3

1:1

0:1

0:0

1:2

0:3

 

2:1

BoMö2

Borussia Dortmund II

2:3

1:2

1:1

2:0

1:0

0:1

1:1

1:0

0:0

1:0

2:0

1:0

1:2

0:1

2:1

1:3

1:1

2:1

 

BoDo2

 

DynDr

RWAhl

VfBLü

HolKi

ForDü

FCStP

HBSC2

WSVBo

KicEm

VfLOs

BaLe2

WeBr2

HaSV2

RWErf

SVWil

1.FCM

UniBe

BoMö2

BoDo2

 


38.

Spieltag

 

Zuschauer:

 82 167

-

9 130

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  36

-

4,0

pro Spiel

02.06.2007

Werder Bremen II

-

1.FC Union Berlin

  3

:

2

(

2

:

2

)

 900

02.06.2007

VfL Osnabrück

-

Rot-Weiß Ahlen

  2

:

1

(

0

:

1

)

18 000

02.06.2007

Fortuna Düsseldorf

-

Borussia Mönchengladbach II

  4

:

1

(

3

:

1

)

5 300

02.06.2007

Rot-Weiß Erfurt

-

Holstein Kiel

  0

:

1

(

0

:

1

)

3 692

02.06.2007

Dynamo Dresden

-

Hamburger SV II

  2

:

4

(

2

:

0

)

9 861

02.06.2007

1.FC Magdeburg

-

FC St. Pauli Hamburg

  1

:

1

(

0

:

0

)

25 300

02.06.2007

Wuppertaler SV Borussia

-

Kickers Emden

  2

:

4

(

1

:

0

)

8 000

02.06.2007

Borussia Dortmund II

-

Bayer Leverkusen II

  2

:

0

(

1

:

0

)

7 914

02.06.2007

VfB Lübeck

-

SV Wilhelmshaven

  6

:

0

(

3

:

0

)

3 200

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 818 009

-

5 316

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  912

-

2,67

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

36

17

12

7

52

:

32

20

63

2.

VfL Osnabrück

36

17

10

9

59

:

43

16

61

3.

1.FC Magdeburg

36

16

12

8

52

:

41

11

60

4.

Kickers Emden

36

16

11

9

50

:

41

9

59

5.

Wuppertaler SV Borussia

36

16

9

11

59

:

49

10

57

6.

Hamburger SV II

36

15

11

10

56

:

46

10

56

7.

Dynamo Dresden

36

16

7

13

54

:

45

9

55

8.

Werder Bremen II

36

15

7

14

53

:

47

6

52

9.

VfB Lübeck

36

15

6

15

53

:

43

10

51

10.

Fortuna Düsseldorf

36

13

12

11

50

:

47

3

51

11.

Rot-Weiß Erfurt

36

13

11

12

41

:

44

-3

50

12.

1.FC Union Berlin

36

13

9

14

45

:

39

6

48

13.

Rot-Weiß Ahlen

36

13

9

14

48

:

52

-4

48

14.

Borussia Dortmund II

36

14

6

16

42

:

47

-5

48

15.

Holstein Kiel

36

13

9

14

42

:

52

-10

48

16.

Borus. Mönchengladbach II

36

9

8

19

45

:

62

-17

35

17.

Bayer Leverkusen II

36

8

10

18

40

:

58

-18

34

18.

Hertha Berliner SC II

36

8

8

20

31

:

55

-24

32

19.

SV Wilhelmshaven

36

7

9

20

40

:

69

-29

30

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 2.6.07: Cannizzaros Hattrick dreht die Partie

Die Dresdner waren trotz vieler Ausfälle vor der Pause das aktivere Team, führten verdient.

Nach dem Wechsel kam von Dynamo so gut wie nichts mehr, zu allem Überfluss sah Debütant Linkert Rot. Sams schnelles Anschlusstor beflügelte den HSV, der nach dem Wechsel nach Belieben aufspielte, seine Schnelligkeit nutzte und Cannizzaro immer wieder mit Vorlagen fütterte. Der bedankte sich mit einem Hattrick.

MDR-Online, 2.6.07: Dynamo bricht nach dem Wechsel ein

Der 1. FC Dynamo Dresden ist gegen den Hamburger SV II nach 2:0-Führung zur Pause noch mit 2:4 untergegangen. Damit schließen die Schwarz-Gelben die Saison als Siebter ab.

Dresden zu Beginn aktiver

Beiden Teams war die fehlende Bedeutung des Spiels anzumerken. Aber Dynamo war gegen anfangs lustlos agierende Hamburger klar besser. Orman brachte die Platzherren per Foulelfmeter in Front. Franz hatte David zu Fall gebracht (26.). Würll baute die Führung nach Ormans Freistoß per Kopf aus (32.). Danach ließ sich Dresden zurückfallen. Nur Pelzer, Ormann und Csik konnten im ersten Abschnitt überzeugen.

Dynamo gibt das Spiel aus der Hand

Nach der Pause spielte der HSV groß auf. Sam erzielte nach einem Flügellauf im Nachschuss den Anschlusstreffer (50.) und Cannizzaro glich nach Freistoß per Kopf aus (53.). Dynamo lief nur noch hinterher und war nur vereinzelt bei Gegenstößen gefährlich. Linkerts Handspiel auf der Hamburger Torlinie brachte ihm die Rote Karte ein und Cannizzaro verwertete den fälligen Strafstoß zum 2:3 (82.). Dem Hamburger Stürmer gelang nach einem Konter noch sein drittes Tor (89.).


37.

Spieltag

 

Zuschauer:

 34 800

-

3 867

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  24

-

2,67

pro Spiel

26.05.2007

1.FC Union Berlin

-

VfB Lübeck

  1

:

1

(

0

:

1

)

4 446

26.05.2007

SV Wilhelmshaven

-

Borussia Dortmund II

  0

:

2

(

0

:

1

)

1 276

26.05.2007

Bayer Leverkusen II

-

Wuppertaler SV Borussia

  0

:

3

(

0

:

1

)

1 700

26.05.2007

Kickers Emden

-

1.FC Magdeburg

  4

:

2

(

0

:

0

)

4 446

25.05.2007

FC St. Pauli Hamburg

-

Dynamo Dresden

  2

:

2

(

1

:

1

)

15 300

26.05.2007

Hamburger SV II

-

Rot-Weiß Erfurt

  0

:

0

(

0

:

0

)

 440

26.05.2007

Holstein Kiel

-

Fortuna Düsseldorf

  2

:

0

(

1

:

0

)

4 937

26.05.2007

Borussia Mönchengladbach II

-

VfL Osnabrück

  0

:

4

(

0

:

2

)

1 867

27.05.2007

Hertha Berliner SC II

-

Werder Bremen II

  0

:

1

(

0

:

0

)

 388

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 735 842

-

5 213

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  876

-

2,63

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

35

17

11

7

51

:

31

20

62

2.

1.FC Magdeburg

35

16

11

8

51

:

40

11

59

3.

VfL Osnabrück

35

16

10

9

57

:

42

15

58

4.

Wuppertaler SV Borussia

35

16

9

10

57

:

45

12

57

5.

Kickers Emden

35

15

11

9

46

:

39

7

56

6.

Dynamo Dresden

35

16

7

12

52

:

41

11

55

7.

Hamburger SV II

35

14

11

10

52

:

44

8

53

8.

Rot-Weiß Erfurt

35

13

11

11

41

:

43

-2

50

9.

Werder Bremen II

35

14

7

14

50

:

45

5

49

10.

1.FC Union Berlin

35

13

9

13

43

:

36

7

48

11.

VfB Lübeck

35

14

6

15

47

:

43

4

48

12.

Fortuna Düsseldorf

35

12

12

11

46

:

46

0

48

13.

Rot-Weiß Ahlen

35

13

9

13

47

:

50

-3

48

14.

Borussia Dortmund II

35

13

6

16

40

:

47

-7

45

15.

Holstein Kiel

35

12

9

14

41

:

52

-11

45

16.

Borus. Mönchengladbach II

35

9

8

18

44

:

58

-14

35

17.

Bayer Leverkusen II

35

8

10

17

40

:

56

-16

34

18.

Hertha Berliner SC II

36

8

8

20

31

:

55

-24

32

19.

SV Wilhelmshaven

35

7

9

19

40

:

63

-23

30

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 25.5.07: Rothenbach sichert Aufstiegsparty

Der FC St.Pauli erzitterte sich den aufstiegsbringenden Punkt trotz furiosem Start: Nach Ernemanns Foul an Braun und Takyis 1:0 aber setzte die Stanislawski-Elf nicht entschlossen genug nach, gewährte beherzt kämpfenden aber selten torgefährlichen Dresdnern mehr Spielanteile.

Erst nach Davids Ausgleich, begünstigt durch einen Fehler von Borger, ergriff St.Pauli wieder die Initiative und begann nach Rothenbachs Kopfballtreffer die Feierlichkeiten, die Hensels 2:2 nicht mehr trübte.

MDR-Online, 25.5.07: Dresden bleibt in der Regionalliga

Dynamo Dresden hat die Aufstiegsfeier des FC St. Pauli nicht verhindern können. Die Sachsen spielten am Freitagabend am Millerntor 2:2 (1:1) und schenkten den Hamburgern damit den noch nötigen Punkt zum Aufstieg in die zweite Liga. Dynamo selbst kann nun definitiv nicht mehr aufsteigen.

Spät aufgewacht

St. Pauli machte zu Beginn der Partie mächtig Druck und kam zu ersten Chancen. Eine davon vereitelte Martin Stocklasa nach Ansicht des Schiris regelwidrig. Seine Grätsche gegen Marvin Braun wurde als Foul gewertet und führte zum 1:0 per Elfmeter für St. Pauli. Danach allerdings taten die Gastgeber nicht mehr viel. Die Dresdner konnten so das Spiel endlich ausgeglichen gestalten. Wirklich gefährlich wurden sie aber erst kurz vor der Pause, als Ivo Ulich zur Ecke antrat. Patrick Würlls Kopfball - der 28-Jährige wurde für den blassen Marco Vorbeck eingewechselt - wurde zwar noch auf der Linie geklärt, aber David traf dann aus 20 m doch noch zum 1:1.

Gegentor statt Feldverweis

Die 2. Halbzeit begann mit einem Hamburger Sturmlauf. Dynamo-Keeper Oliver Herber musste unter anderem in der 55. Minute in höchster Not retten. Kurz zuvor hatte er Glück, dass ein Tor wegen Abseits' nicht anerkannt wurde. Nach einer reichlichen Stunde Spielzeit kam Dynamo wieder auf und konterte gefährlich (Daniel Ernemann/ 65.). In der 80. Minute dann hätte Dresdens Knackmuss das Feld verlassen müssen. Seine Tätlichkeit an Thomas Meggle wurde aber nicht geahndet. Die Strafe kam dafür mit der folgenden Ecke, als Herber nicht zum Ball ging und Carsten Rothenbach das 2:1 ermöglichte. Marc Hensel gelang in der Schlussminute nach einer David-Eingabe zwar noch das 2:2, am Aufstieg aber änderte das nichts mehr.


36.

Spieltag

 

Zuschauer:

 49 527

-

5 503

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  34

-

3,78

pro Spiel

19.05.2007

Rot-Weiß Ahlen

-

Borussia Mönchengladbach II

  0

:

3

(

0

:

1

)

1 836

19.05.2007

VfL Osnabrück

-

Holstein Kiel

  3

:

2

(

0

:

1

)

6 000

19.05.2007

Fortuna Düsseldorf

-

Hamburger SV II

  3

:

2

(

0

:

1

)

4 119

20.05.2007

Rot-Weiß Erfurt

-

FC St. Pauli Hamburg

  0

:

3

(

0

:

0

)

7 715

19.05.2007

Dynamo Dresden

-

Kickers Emden

  3

:

0

(

2

:

0

)

9 020

19.05.2007

1.FC Magdeburg

-

Bayer Leverkusen II

  1

:

1

(

0

:

0

)

14 005

19.05.2007

Wuppertaler SV Borussia

-

SV Wilhelmshaven

  5

:

2

(

2

:

0

)

1 984

19.05.2007

Borussia Dortmund II

-

1.FC Union Berlin

  1

:

1

(

1

:

0

)

 848

19.05.2007

VfB Lübeck

-

Hertha Berliner SC II

  4

:

0

(

3

:

0

)

4 000

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 701 042

-

5 250

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  852

-

2,63

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

34

17

10

7

49

:

29

20

61

2.

1.FC Magdeburg

34

16

11

7

49

:

36

13

59

3.

VfL Osnabrück

34

15

10

9

53

:

42

11

55

4.

Dynamo Dresden

34

16

6

12

50

:

39

11

54

5.

Wuppertaler SV Borussia

34

15

9

10

54

:

45

9

54

6.

Kickers Emden

34

14

11

9

42

:

37

5

53

7.

Hamburger SV II

34

14

10

10

52

:

44

8

52

8.

Rot-Weiß Erfurt

34

13

10

11

41

:

43

-2

49

9.

Fortuna Düsseldorf

34

12

12

10

46

:

44

2

48

10.

Rot-Weiß Ahlen

35

13

9

13

47

:

50

-3

48

11.

1.FC Union Berlin

34

13

8

13

42

:

35

7

47

12.

VfB Lübeck

34

14

5

15

46

:

42

4

47

13.

Werder Bremen II

34

13

7

14

49

:

45

4

46

14.

Borussia Dortmund II

34

12

6

16

38

:

47

-9

42

15.

Holstein Kiel

34

11

9

14

39

:

52

-13

42

16.

Borus. Mönchengladbach II

34

9

8

17

44

:

54

-10

35

17.

Bayer Leverkusen II

34

8

10

16

40

:

53

-13

34

18.

Hertha Berliner SC II

35

8

8

19

31

:

54

-23

32

19.

SV Wilhelmshaven

34

7

9

18

40

:

61

-21

30

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 19.5.07: David lässt Emdens Traum platzen

Emden erwischte den besseren Start und hatte durch Neunaber (6.) die Chance zur Führung, aber Herber parierte glänzend.

Zudem blieb der Elfmeterpfiff beim Halten von Stocklasa gegen Neunaber (11.) aus. Nach der überraschenden Führung der Dresdner kippte die Partie. Kurz nach dem Wechsel ließ David mit seinem zweiten Tor den Aufstiegstraum der Emdener platzen.

Pech für die nie aufsteckenden Gäste, dass Tornieporth nur den Pfosten traf (52.) und Polloks Kopfball (78.) von Herber pariert wurde.

MDR-Online, 19.5.07: Dynamo kann wieder hoffen

Dynamo Dresden hat nach einem 3:0 über Kickers Emden wieder eine Minimalchance auf den Aufstieg in die zweite Liga. Die Sachsen haben bei noch zwei ausstehenden Partien fünf Punkte Rückstand auf den derzeitigen Tabellenführer Magdeburg.

David und Koejoe treffen

Die Zuschauer sahen einen flotten Beginn beider Teams. Emden, das vor der Partie noch Chancen auf den Aufstieg hatte, spielte sehr offensiv, störte die Dresdner schon kurz nach der Mittellinie. Das Spiel der Gäste führte über wenige Stationen vor das Dynamo-Gehäuse, wo dann nicht lange abgewartet wurde. Die beste Chance bis dahin hatte Sebastian Gundelach mit einem Drehschuss aus 12 m, den Oliver Herber aber glänzend parierte. Nach zwanzig Minuten wurden die Gastgeber druckvoller und prompt fiel das 1:0 durch Pavel David. Auch danach drehte Dresden weiter auf, erarbeitete sich gute Chancen. Samuel Koejoe war es schließlich, der in dieser druckvollen Phase per Hechtkopfball noch vor der Pause auf 2:0 erhöhte.

Blitzstart nach der Pause

Nach der Pause sorgte Pavel David nach toller Einzelleistung mit einem Schuss in den spitzen Winkel für den nächsten Paukenschlag. Auch danach zeigten sich beide Mannschaften sehr beweglich. Für die Gäste, die sich nicht aufgaben, traf Dennis Tornieporth aus 25 m nur den Pfosten. Die Dresdner zogen sich mit zunehmender Spieldauer etwas zurück und lauerten auf Konter, die aber nichts mehr einbrachten.


35.

Spieltag

 

Zuschauer:

 33 498

-

3 722

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  27

-

3,0

pro Spiel

11.05.2007

Holstein Kiel

-

Rot-Weiß Ahlen

  2

:

1

(

1

:

1

)

3 570

13.05.2007

Werder Bremen II

-

VfB Lübeck

  2

:

0

(

0

:

0

)

 400

11.05.2007

1.FC Union Berlin

-

Wuppertaler SV Borussia

  0

:

3

(

0

:

0

)

3 701

12.05.2007

SV Wilhelmshaven

-

1.FC Magdeburg

  0

:

2

(

0

:

0

)

1 228

12.05.2007

Bayer Leverkusen II

-

Dynamo Dresden

  3

:

2

(

2

:

2

)

2 400

13.05.2007

Kickers Emden

-

Rot-Weiß Erfurt

  1

:

0

(

0

:

0

)

2 600

12.05.2007

FC St. Pauli Hamburg

-

Fortuna Düsseldorf

  2

:

0

(

1

:

0

)

15 478

10.05.2007

Hamburger SV II

-

VfL Osnabrück

  4

:

2

(

1

:

0

)

3 700

13.05.2007

Hertha Berliner SC II

-

Borussia Dortmund II

  0

:

3

(

0

:

3

)

 421

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 651 515

-

5 243

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  818

-

2,6

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

33

16

10

7

46

:

29

17

58

2.

1.FC Magdeburg

33

16

10

7

48

:

35

13

58

3.

Kickers Emden

33

14

11

8

42

:

34

8

53

4.

VfL Osnabrück

33

14

10

9

50

:

40

10

52

5.

Hamburger SV II

33

14

10

9

50

:

41

9

52

6.

Dynamo Dresden

33

15

6

12

47

:

39

8

51

7.

Wuppertaler SV Borussia

33

14

9

10

49

:

43

6

51

8.

Rot-Weiß Erfurt

33

13

10

10

41

:

40

1

49

9.

Rot-Weiß Ahlen

34

13

9

12

47

:

47

0

48

10.

1.FC Union Berlin

33

13

7

13

41

:

34

7

46

11.

Werder Bremen II

34

13

7

14

49

:

45

4

46

12.

Fortuna Düsseldorf

33

11

12

10

43

:

42

1

45

13.

VfB Lübeck

33

13

5

15

42

:

42

0

44

14.

Holstein Kiel

33

11

9

13

37

:

49

-12

42

15.

Borussia Dortmund II

33

12

5

16

37

:

46

-9

41

16.

Bayer Leverkusen II

33

8

9

16

39

:

52

-13

33

17.

Borus. Mönchengladbach II

33

8

8

17

41

:

54

-13

32

18.

Hertha Berliner SC II

34

8

8

18

31

:

50

-19

32

19.

SV Wilhelmshaven

33

7

9

17

38

:

56

-18

30

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 12.5.07: Ausgerechnet bei Ulf Kirsten...

Dresdens Aufstiegsträume endeten ausgerechnet beim Team des früheren Dynamo-Idols Ulf Kirsten. Die Gäste investierten einfach nicht genug für einen Erfolg und zeigten hinten wie vorn gravierende Mängel.

Stocklasa half Bayer mit einem Eigentor nach Larteys scharfer Hereingabe, beim Siegtreffer von Schmidt patzte Keeper Herber schwer, als er den Ball nach de Wits harmlosem Schuss nicht zu packen bekam. In ihren ordentlichen Phasen schluderten die nur zu Beginn dominanten Dresdner im Abschluss.

Vorbeck traf beim Stand von 1:0 nur den Pfosten, Koejoe versiebte bei 2:2 zwei hundertprozentige Gelegenheiten. Bayer nutzt der Sieg zwar nichts mehr im Kampf gegen den Abstieg, Kirstens Truppe jedoch stemmte sich Dynamo mit Einsatz entgegen und verdiente den Erfolg mit Fleiß und Engagement.

MDR-Online, 12.5.07: Dynamo geht in Leverkusen unter

Dynamo Dresden hat sich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Bei der abstiegsbedrohten Reserve von Bayer Leverkusen leisteten sich die Sachsen eine verhängnisvolle 2:3-Pleite. "Wenn man so ein Spiel nicht gewinnt, hat man auch nicht verdient aufzusteigen", zeigte sich Dynamo-Trainer Norbert Meier danach völlig enttäuscht.

Eigentor und Herber-Patzer

Trotz späterem Beginn (1.500 Dresdner Fans standen im Stau) zeigte sich Dynamo hellwach und ging früh in Führung: Nach grandioser Vorarbeit von Marco Vorbeck traf Samuel Koejoe (4.). Das Tor tat den Schwarz-Gelben jedoch überhaupt nicht gut, Dynamo wog sich in Sicherheit, agierte plötzlich nachlässig und pomadig. So kam Bayer zu mehreren Chancen - und schließlich auch zum verdienten Ausgleich. In der 30. Minute ließ Pierre de Witt den indisponierten Levente Csik stehen, spielte Mohammed Lartey in den Lauf und der traf mühelos aus Nahdistanz. Nur zwei Minuten später kam es noch schlimmer für das neben sich stehende Team von Trainer Meier. Nach einem Angriff über Lartey schoss Martin Stocklasa ins eigene Netz. Aber noch vor der Pause meldete sich Dynamo zurück: Nach einem 30-m-Freistoß von Ivo Ulich glich Pavel David unbedrängt per Kopf aus (40.).
Nach Wiederanpfiff hatte Dresden den Sieg mehrfach auf dem Fuß, doch Koejoe vergab zwei Riesenchancen. In der 65. Minute war Bayer-Keeper Eric Domaschke bereits geschlagen, doch Koejoe schoss den Abwehrspieler an. Wenig später lässt Koejoe seinen möglichen künftigen Mitspieler Hübener aussteigen, trifft aber freistehend das Tor nicht (75.). Das wurde kurz vor Abpfiff schließlich bestraft. Dynamo-Torwart Oliver Herber konnte in der 83. Minute einen harmlosen Schuss von De Witt nicht festhalten und diesen katastrophalen Fehler nutzte Dennis Schmidt für den endgültigen K.o.


34.

Spieltag

 

Zuschauer:

 64 520

-

7 169

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  30

-

3,33

pro Spiel

05.05.2007

Fortuna Düsseldorf

-

Kickers Emden

  1

:

1

(

0

:

0

)

5 733

06.05.2007

Borussia Dortmund II

-

Werder Bremen II

  1

:

0

(

0

:

0

)

1 006

04.05.2007

Rot-Weiß Ahlen

-

Hamburger SV II

  1

:

2

(

0

:

0

)

2 006

06.05.2007

Borussia Mönchengladbach II

-

Holstein Kiel

  6

:

1

(

2

:

1

)

 576

05.05.2007

VfL Osnabrück

-

FC St. Pauli Hamburg

  0

:

0

(

0

:

0

)

18 415

05.05.2007

Rot-Weiß Erfurt

-

Bayer Leverkusen II

  3

:

2

(

3

:

1

)

4 053

05.05.2007

Dynamo Dresden

-

SV Wilhelmshaven

  3

:

1

(

2

:

0

)

10 985

05.05.2007

1.FC Magdeburg

-

1.FC Union Berlin

  3

:

1

(

0

:

0

)

18 366

05.05.2007

Wuppertaler SV Borussia

-

Hertha Berliner SC II

  1

:

3

(

0

:

1

)

3 380

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 618 017

-

5 288

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  791

-

2,58

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

32

15

10

7

44

:

29

15

55

2.

1.FC Magdeburg

32

15

10

7

46

:

35

11

55

3.

VfL Osnabrück

32

14

10

8

48

:

36

12

52

4.

Dynamo Dresden

32

15

6

11

45

:

36

9

51

5.

Kickers Emden

32

13

11

8

41

:

34

7

50

6.

Hamburger SV II

32

13

10

9

46

:

39

7

49

7.

Rot-Weiß Erfurt

32

13

10

9

41

:

39

2

49

8.

Wuppertaler SV Borussia

32

13

9

10

46

:

43

3

48

9.

Rot-Weiß Ahlen

33

13

9

11

46

:

45

1

48

10.

1.FC Union Berlin

32

13

7

12

41

:

31

10

46

11.

Fortuna Düsseldorf

32

11

12

9

43

:

40

3

45

12.

VfB Lübeck

32

13

5

14

42

:

40

2

44

13.

Werder Bremen II

33

12

7

14

47

:

45

2

43

14.

Holstein Kiel

32

10

9

13

35

:

48

-13

39

15.

Borussia Dortmund II

32

11

5

16

34

:

46

-12

38

16.

Borus. Mönchengladbach II

33

8

8

17

41

:

54

-13

32

17.

Hertha Berliner SC II

33

8

8

17

31

:

47

-16

32

18.

Bayer Leverkusen II

32

7

9

16

36

:

50

-14

30

19.

SV Wilhelmshaven

32

7

9

16

38

:

54

-16

30

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 5.5.07: Damerow hält zwei von drei Elfern

Dresden investierte viel in die Offensive und hätte aufgrund einer zweistelligen Anzahl hochkarätiger Möglichkeiten weit höher gewinnen müssen.

David und Ludwig, auffälligster Spieler auf dem Platz, scheiterten mit Elfern an Damerow. Wilhelmshaven hatte vor der Pause gar nichts und nach dem Wechsel nicht viel entgegenzusetzen. Erst nach dem 1:3 musste Herber noch zwei-, dreimal energisch eingreifen.

MDR-Online, 5.5.07: Dresdner sündigen mit Elfern und Chancen

Dynamo Dresden ist den Aufstiegsrängen mit einem verdienten 3:1-Sieg gegen Wilhelmshaven wieder näher gekommen. Allerdings waren in der Partie mehr Tore drin - und das Torverhältnis kann nochmal sehr wichtig werden.

Starker Start

Die Chancenverwertung der Sachsen jedenfalls war indiskutabel. Zu viele gute Möglichkeiten und vor allem zwei Foulelfmeter wurden vergeben. Die Strafe war das 1:3 der Gäste, die danach regelrecht Oberwasser bekamen. Dabei hatte Dynamo stark begonnen. Koejoe traf mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:0, Ludwig nach einem an ihm selbst begangenen Foul per Elfmeter zum 2:0. Koejoe machte nach der Pause und einem Ludwig-Pass mit dem 3:0 weiter.
Doch dann kam es zum Bruch. David und auch Ludwig scheiterten vom Punkt jeweils an Gäste-Keeper Damerow und schockten damit nicht nur die Fans, sondern auch die Mitspieler, die fortan fast nichts mehr zustande brachten. Die Folge war besagtes 1:3, bei dem Zimin im Strafraum unbehelligt an den Ball kam. Schlimmeres passierte nicht mehr. Auch Dank Herber, der sich noch einige Male mächtig strecken musste.


33.

Spieltag

 

Zuschauer:

 43 428

-

4 825

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  32

-

3,56

pro Spiel

27.04.2007

FC St. Pauli Hamburg

-

Rot-Weiß Ahlen

  3

:

0

(

0

:

0

)

14 622

28.04.2007

Hamburger SV II

-

Borussia Mönchengladbach II

  1

:

2

(

0

:

1

)

 240

28.04.2007

VfB Lübeck

-

Borussia Dortmund II

  1

:

3

(

0

:

2

)

3 000

28.04.2007

Werder Bremen II

-

Wuppertaler SV Borussia

  1

:

2

(

1

:

0

)

 400

27.04.2007

Hertha Berliner SC II

-

1.FC Magdeburg

  0

:

2

(

0

:

0

)

2 409

28.04.2007

1.FC Union Berlin

-

Dynamo Dresden

  2

:

1

(

2

:

0

)

12 024

28.04.2007

SV Wilhelmshaven

-

Rot-Weiß Erfurt

  3

:

5

(

2

:

0

)

 637

29.04.2007

Bayer Leverkusen II

-

Fortuna Düsseldorf

  1

:

3

(

1

:

1

)

3 100

28.04.2007

Kickers Emden

-

VfL Osnabrück

  1

:

1

(

1

:

0

)

6 996

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 553 497

-

5 231

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  761

-

2,56

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

31

15

9

7

44

:

29

15

54

2.

1.FC Magdeburg

31

14

10

7

43

:

34

9

52

3.

VfL Osnabrück

31

14

9

8

48

:

36

12

51

4.

Kickers Emden

31

13

10

8

40

:

33

7

49

5.

Dynamo Dresden

31

14

6

11

42

:

35

7

48

6.

Wuppertaler SV Borussia

31

13

9

9

45

:

40

5

48

7.

Rot-Weiß Ahlen

32

13

9

10

45

:

43

2

48

8.

1.FC Union Berlin

31

13

7

11

40

:

28

12

46

9.

Hamburger SV II

31

12

10

9

44

:

38

6

46

10.

Rot-Weiß Erfurt

31

12

10

9

38

:

37

1

46

11.

Fortuna Düsseldorf

31

11

11

9

42

:

39

3

44

12.

VfB Lübeck

32

13

5

14

42

:

40

2

44

13.

Werder Bremen II

32

12

7

13

47

:

44

3

43

14.

Holstein Kiel

31

10

9

12

34

:

42

-8

39

15.

Borussia Dortmund II

31

10

5

16

33

:

46

-13

35

16.

Bayer Leverkusen II

31

7

9

15

34

:

47

-13

30

17.

SV Wilhelmshaven

31

7

9

15

37

:

51

-14

30

18.

Borus. Mönchengladbach II

32

7

8

17

35

:

53

-18

29

19.

Hertha Berliner SC II

32

7

8

17

28

:

46

-18

29

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 28.4.07: Herber patzt, Glinker ragt heraus

Berlin konnte im fünften Anlauf erstmals in dieser Saison ein Ostderby gewinnen, bei dem über 1000 Sicherheitskräfte im Einsatz waren.

Dresden geriet nach zwei Patzern von Keeper Herber in Rückstand. Erst ließ er einen Schuss von Bönig zu Patschinski abprallen, dann segelte er an einem Bönig-Freistoß vorbei.

Obwohl Bergner die Latte traf (67.), kontrollierte Dresden die Partie. Doch David (35., 85.), Koejoe (59., 75.), Pelzer (63.) und Cozza (88.) scheiterten an sich oder der Abwehr, in der Torhüter Glinker herausragte.

MDR-Online, 28.4.07: Union verpasst Dynamo einen Dämpfer

Dynamo Dresden hat im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Sachsen unterlagen 1:2 bei Union Berlin.
Dynamo begann engagiert und erarbeitete schnell einen leichten Feldvorteil. Im Vorwärtsgang gelang jedoch nur wenig: Die Angriffe der Sachsen wirkten allesamt statisch und waren frei jeglicher Überraschung. Auf der Gegenseite nutzte Union seine erste Möglichkeit. Nachdem Dynamo-Keeper Herber einen Bönig-Schuss aus 22 Metern abprallen ließ, hatte Patschinski aus Nahdistanz keine Mühe abzustauben. Die Meier-Elf reagierte trotzig und rannte an. Nach einer Orman-Flanke von der linken Seite traf David aus Nahdistanz jedoch nur den Schlussmann der "Eisernen". Kurz vor der Pause jedoch wieder die Berliner: Bei einem Streit-Freistoß verschätzte sich Herber und Bönig ließ das Leder über seinen Scheitel ins Tor rutschen.

Dynamo drückend überlegen

Nach der Pause spielte nur noch Dynamo. Koejoe hatte die Führung auf der Stirn, setzte seinen Fünf-Meter-Kopfball (56.) jedoch neben das Tor. Drei Minuten später tauchte der Dynamo-Stürmer wieder vor dem Union-Tor auf, doch sein Schuss aus sieben Metern strich am Gehäuse vorbei. Koejoe verzagte jedoch nicht und versuchte weiter sein Glück: Als ihm der Ball vor die Füße sprang, nutzte er seine Möglichkeit und schoss aus zwölf Metern flach ein. Dynamo drängte nun vehemnt auf den Ausgleich, versäumte es aber die Chancen zu nutzen. Von Union war nach der Pause nahezu nichts mehr zu sehen: Einzig ein Lattenknaller Bergners (60.) sorgte für Aufregung.


24.04.2007  Werder Bremen II - FC St. Pauli Hamburg  -  Nachholspiel vom 23.Spieltag


32.

Spieltag

 

Zuschauer:

 59 228

-

6 581

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  24

-

2,67

pro Spiel

20.04.2007

1.FC Magdeburg

-

Werder Bremen II

  2

:

0

(

2

:

0

)

10 792

20.04.2007

Wuppertaler SV Borussia

-

VfB Lübeck

  1

:

1

(

0

:

1

)

3 804

21.04.2007

Holstein Kiel

-

Hamburger SV II

  1

:

0

(

0

:

0

)

4 607

21.04.2007

Borussia Mönchengladbach II

-

FC St. Pauli Hamburg

  1

:

5

(

1

:

2

)

3 600

21.04.2007

Rot-Weiß Ahlen

-

Kickers Emden

  1

:

1

(

1

:

0

)

4 101

21.04.2007

VfL Osnabrück

-

Bayer Leverkusen II

  3

:

3

(

1

:

1

)

8 000

21.04.2007

Fortuna Düsseldorf

-

SV Wilhelmshaven

  1

:

1

(

1

:

1

)

5 150

21.04.2007

Rot-Weiß Erfurt

-

1.FC Union Berlin

  1

:

0

(

0

:

0

)

7 717

21.04.2007

Dynamo Dresden

-

Hertha Berliner SC II

  2

:

0

(

1

:

0

)

11 457

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 510 069

-

5 243

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  729

-

2,53

pro Spiel

 

1.

FC St. Pauli Hamburg

30

14

9

7

41

:

29

12

51

2.

VfL Osnabrück

30

14

8

8

47

:

35

12

50

3.

1.FC Magdeburg

30

13

10

7

41

:

34

7

49

4.

Dynamo Dresden

30

14

6

10

41

:

33

8

48

5.

Kickers Emden

30

13

9

8

39

:

32

7

48

6.

Rot-Weiß Ahlen

31

13

9

9

45

:

40

5

48

7.

Hamburger SV II

30

12

10

8

43

:

36

7

46

8.

Wuppertaler SV Borussia

30

12

9

9

43

:

39

4

45

9.

VfB Lübeck

31

13

5

13

41

:

37

4

44

10.

1.FC Union Berlin

30

12

7

11

38

:

27

11

43

11.

Werder Bremen II

31

12

7

12

46

:

42

4

43

12.

Rot-Weiß Erfurt

30

11

10

9

33

:

34

-1

43

13.

Fortuna Düsseldorf

30

10

11

9

39

:

38

1

41

14.

Holstein Kiel

31

10

9

12

34

:

42

-8

39

15.

Borussia Dortmund II

30

9

5

16

30

:

45

-15

32

16.

Bayer Leverkusen II

30

7

9

14

33

:

44

-11

30

17.

SV Wilhelmshaven

30

7

9

14

34

:

46

-12

30

18.

Hertha Berliner SC II

31

7

8

16

28

:

44

-16

29

19.

Borus. Mönchengladbach II

31

6

8

17

33

:

52

-19

26

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 21.4.07: Dominanter Ulich trifft doppelt

Trotz Besetzungssorgen und dem Fehlen der besten Torschützen (Ludwig, Vorbeck) setzte Dynamo von Beginn an auf Offensive.

Nach glänzender Kombination (David, Cozza) traf Ulich zur Führung. Der bundesligaerfahrene Tscheche war der dominierende Akteur auf dem Rasen. Hertha, zunächst mit nur einer Spitze agierend, verzeichnete vor der Pause keinen Torschuss.

Nach dem Wechsel kamen die Berliner etwas besser zur Geltung, nutzten aber ihre Möglichkeiten nicht. Dresden bekam die Partie wieder in den Griff, Ulich traf zum 2:0 und danach war ein höherer Sieg möglich.

MDR-Online, 21.4.07: Dynamo mit lockerem Sieg gegen Hertha

Dynamo Dresden mischt weiter im Rennen um den Aufstieg mit. Die Sachsen gewannen ihr Heimspiel gegen Hertha BSC II sicher mit 2:0.
Die Hausherren übernahmen sofort das Kommando, wirkten im Vorwärtsgang jedoch zunächst ideenlos. Die erlösende Führung besorgte Ulich, der nach einer Knackmuß-Vorlage aus der Drehung traf.

Ulich macht alles klar

Nach dem Wechsel steigerten die Gäste ihre Bemühungen spürbar. In große Verlegenheit wurde die Dresdner Hintermannschaft dennoch nur selten gebracht. Auf der Gegnseite wurde es da schon brenzliger. Bei einem Schuss von Koejoe war es Hube, der den Ball noch von der Linie schlagen konnte (70.). Zwei Minuten später war der Dynamo-Stürmer mit dem Kopf zur Stelle, aber das Leder klatschte ans Lattenkreuz. Als Ulich nach einem weitem Einwurf einen 16-Meter-Schuss im Tor unterbrachte, war alles gelaufen.


17.04.2007  Kickers Emden - 1.FC Union Berlin  -  Nachholspiel vom 24.Spieltag


31.

Spieltag

 

Zuschauer:

 39 553

-

4 395

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  13

-

1,44

pro Spiel

14.04.2007

Bayer Leverkusen II

-

Rot-Weiß Ahlen

  0

:

1

(

0

:

1

)

 750

14.04.2007

Kickers Emden

-

Borussia Mönchengladbach II

  1

:

1

(

0

:

1

)

3 400

14.04.2007

FC St. Pauli Hamburg

-

Holstein Kiel

  2

:

0

(

1

:

0

)

15 300

13.04.2007

Borussia Dortmund II

-

Wuppertaler SV Borussia

  1

:

0

(

1

:

0

)

2 726

13.04.2007

VfB Lübeck

-

1.FC Magdeburg

  0

:

1

(

0

:

1

)

5 100

14.04.2007

Werder Bremen II

-

Dynamo Dresden

  1

:

1

(

0

:

0

)

2 450

15.04.2007

Hertha Berliner SC II

-

Rot-Weiß Erfurt

  1

:

1

(

0

:

0

)

 733

14.04.2007

1.FC Union Berlin

-

Fortuna Düsseldorf

  1

:

0

(

0

:

0

)

6 516

13.04.2007

SV Wilhelmshaven

-

VfL Osnabrück

  1

:

0

(

1

:

0

)

2 578

 

 

 

Zuschauer gesamt:

1 450 841

-

5 200

pro Spiel

 

 

 

Tore gesamt:

  705

-

2,53

pro Spiel

 

1.

VfL Osnabrück

29

14

7

8

44

:

32

12

49

2.

FC St. Pauli Hamburg

29

13

9

7

36

:

28

8

48

3.

Kickers Emden

29

13

8

8

38

:

31

7

47

4.

Rot-Weiß Ahlen

30

13

8

9

44

:

39

5

47

5.

Hamburger SV II

29

12

10

7

43

:

35

8

46

6.

1.FC Magdeburg

29

12

10

7

39

:

34

5

46

7.

Dynamo Dresden

29

13

6

10

39

:

33

6

45

8.

Wuppertaler SV Borussia

29

12

8

9

42

:

38

4

44

9.

1.FC Union Berlin

29

12

7

10

38

:

26

12

43

10.

Werder Bremen II

30

12

7

11

46

:

40

6

43

11.

VfB Lübeck

30

13

4

13

40

:

36

4

43

12.

Fortuna Düsseldorf

29

10

10

9

38

:

37

1

40

13.

Rot-Weiß Erfurt

29

10

10

9

32

:

34

-2

40

14.

Holstein Kiel

30

9

9

12

33

:

42

-9

36

15.

Borussia Dortmund II

30

9

5

16

30

:

45

-15

32

16.

Bayer Leverkusen II

29

7

8

14

30

:

41

-11

29

17.

SV Wilhelmshaven

29

7

8

14

33

:

45

-12

29

18.

Hertha Berliner SC II

30

7

8

15

28

:

42

-14

29

19.

Borus. Mönchengladbach II

30

6

8

16

32

:

47

-15

26

 

Im Spiegel der Presse

 

Kicker-Online, 14.4.07: Artmann steht im Fokus - und trifft

Obwohl Dynamo nominell mit drei Stürmern auftrat, blieben die Sachsen über 90 Minuten gerade in der Vorwärtsbewegung äußerst blass.

Lediglich nach Bremens Führungstreffer durch Artmann, der von Paderborns Coach Holger Fach beobachtet wurde, entfachten die Gäste zehn Minuten erheblichen Angriffswirbel. Folgerichtig gelang auch der Ausgleichstreffer, wobei SVW-Keeper Vander und Stallbaum nicht sonderlich gut aussahen.

Trotz des Ausgleiches bot gerade die junge Bremer Mannschaft im Defensivverhalten eine überzeugende Vorstellung. Der Ex-Bremer Ludwig, der zuletzt meist zu überzeugen wusste, wurde von Mohr - dem besten Bremer - weitestgehend neutralisiert.

MDR-Online, 14.4.07: Dynamo punktet im Norden

Dynamo Dresden hat bei Werder Bremens "U23" ein gerechtes 1:1 erkämpft. Die Sachsen spielten über weite Strecken sehr engagiert, ließen aber am Ende beider Halbzeiten jeweils massiv nach. Am Ende konnten sie mit dem Punkt zufrieden sein und ließen sich von ihren über 2.000 mitgereisten Fans feiern.

In der ersten Hälfte hatten Ulich (11.) und Hauser (40.), in dessen Schuss sich noch ein Gegner geworfen hatte, sehr gute Chancen. Allerdings wackelte hinten die Abwehr immer wieder. So musste Csik in der 31. Minute nach Rockenbachs Heber über Torwart Herber auf der Linie retten. Auch nach der Pause war Herber mehrfach gefordert. In der 51. Minute musste er einen 15-m-Schuss von Polenz entschärfen. Gegen den nach einem Hackentrick freien Artmann war er aber machtlos.
Dresden hielt trotz des Rückstandes gegen. Nur vier Minuten später traf Ludwig die Latte, Koejoes Kopfball im Nachsetzen blieb an einem Bremer hängen. Der Ärger über die verpasste Chancen währte aber nur kurz, denn weitere zwei Minuten später köpfte David nach Flanke von Cozza zum 1:1 ein. Die Dresdner mussten nun nur noch eine wirklich brenzlige Situation überstehen (73.) und waren bald ebenso wie die Gastgeber mit dem Unentschieden zufrieden.


30.

Spieltag

 

Zuschauer:

 78 706

-

8 745

pro Spiel

 

 

 

Tore:

  14

-

1,56

pro Spiel

07.04.2007

Rot-Weiß Erfurt

-

Werder Bremen II

  1

:

1

(

0

:

0

)

4 136

07.04.2007

Dynamo Dresden

-

VfB Lübeck

  2

:

0

(

0

:

0

)

16 060

07.04.2007

1.FC Magdeburg

-

Borussia Dortmund II

  2

:

2

(

0

:

0

)

8 051

04.04.2007

Hamburger SV II

-

FC St. Pauli Hamburg

  0

:

0

(

0

:

0

)

24 000

07.04.2007

Holstein Kiel

-

Kickers Emden

  0

:

0

(

0

:

0

)

4 719

07.04.2007

Borussia Mönchengladbach II

-

Bayer Leverkusen II

  1<