Zurück zur Hauptseite ...   -   Zur Saisonübersicht ...

5.Hallen-Landesmeisterschaft  -  Saison 2000/2001

zur Saison 1999/2000   -   zur Saison 2001/02


Hallen-Turnier in Lößnitz am 27.1.2001

Teilnehmer - Vorrunde - Halbfinale - Spiel um Platz 7 - Spiel um Platz 5 - Spiel um Platz 3 - Finale - Im Spiegel der Presse


Teilnehmer:

Hallen-Turnier für die Finalisten der 3 Hallen-Bezirksmeisterschaften für Vereine des SFV ab der 5.Spielklasse (Landesliga) sowie dem Titelverteidiger und Gastgeber - 8 Starter
 
Turnier - 8 Starter

Lößnitz, 27.1.2001

Titelverteidiger: Erzgebirge Aue II (Bezirksliga Chemnitz)
Bezirk Chemnitz:  SV 1874 Vielau (Bezirksklasse Chemnitz, Staffel 1)
                  Zschopauer FC (Bezirksliga Chemnitz)
Bezirk Leipzig:   VfB Zwenkau (Bezirksliga Leipzig)
                  SSV Markranstädt (Landesliga)
Bezirk Dresden:   Dynamo Dresden II (Landesliga)
                  OFC Neugersdorf (Landesliga)
Gastgeber:        FC 1910 Lößnitz (Bezirksliga Chemnitz)


Vorrunde
 
Die Spiele der Gruppe A

OFC Neugersdorf - Zschopauer FC  3:0

Erzgebirge Aue II - SSV Markranstädt  4:0

Erzgebirge Aue II - Zschopauer FC  6:2

SSV Markranstädt - OFC Neugersdorf  2:1

Erzgebirge Aue II - OFC Neugersdorf  4:1

SSV Markranstädt - Zschopauer FC  1:0
 

Die Spiele der Gruppe B

SV 1874 Vielau - FC 1910 Lößnitz  2:1

Dynamo Dresden II - VfB Zwenkau  2:0

Dynamo Dresden II - SV 1874 Vielau  6:0

FC 1910 Lößnitz  - VfB Zwenkau  3:3

Dynamo Dresden II - FC 1910 Lößnitz  3:3

SV 1874 Vielau - VfB Zwenkau  0:0
 

Die Abschlußtabelle der Gruppe A

1. Erzgebirge Aue II     3   3  0  0   14: 3   +11    9
2. SSV Markranstädt      3   2  0  1    3: 5   - 2    6
3. OFC Neugersdorf       3   1  0  2    5: 6   - 1    3
4. Zschopauer FC         3   0  0  3    2:10   - 8    0

Die Abschlußtabelle der Gruppe B

1. Dynamo Dresden II     3   2  1  0   11: 3   + 8    7
2. SV 1874 Vielau        3   1  1  1    2: 7   - 5    4
3. FC 1910 Lößnitz       3   0  2  1    7: 8   - 1    2
4. VfB Zwenkau           3   0  2  1    3: 5   - 2    2


Halbfinale
 
Dynamo Dresden II - SSV Markranstädt  3:1 SV 1874 Vielau - Erzgebirge Aue II  5:1

Neunmeterschießen um Platz 7

VfB Zwenkau - Zschopauer FC  im Neunmeterschießen 5:4

Neunmeterschießen um Platz 5

FC 1910 Lößnitz - OFC Neugersdorf  im Neunmeterschießen 3:1


Spiel um Platz 3

Erzgebirge Aue II - SSV Markranstädt  1:1, Neunmeterschießen: 5:4

Finale

Dynamo Dresden II - SV 1874 Vielau  2:1


Bester Torschütze des Turniers:

Maik Ritter (Dynamo Dresden II), 8 Tore


Im Spiegel der Presse
Sächsische Zeitung vom 18.12.00: Dynamo II wird Sachsenmeister
Dresdner Ritter mit acht Treffern bester Torschütze / Neugersdorf auf Platz sechs
Die zweite Mannschaft des 1. FC Dynamo Dresden sicherte sich nach dem Bezirksmeistertitel auch die Sachsen-Meisterschaft im Hallen-Fußball. Vor 300 Zuschauern in Lößnitz gewannen die Gelb-Schwarzen das Endspiel gegen den Chemnitzer Bezirksklässler SV 1874 Vielau mit 2:1. Dritter wurde die zweite Mannschaft des FC Erzgebirge Aue. Der Bezirksligist entscheid das "kleine Finale" im 9-m-Schießen gegen Landesligist SSV Markranstädt mit 5:4 zu seinen Gunsten. Der OFC Neugersdorf, der in der Vorrunde hinter Aue II und Markranstädt Rang drei belegte, landete auf Platz sechs - nach einem 1:3 im 9-m-Schießen gegen den FC 1910 Lößnitz. Der VfB Zwenkau und die SpVgg. Zschopau wurden Siebenter und Achter.
Die Dresdner Landesliga-Mannschaft gewann das Turnier hochverdient und blieb im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen. In der Vorrunde sicherte sich Dynamos "Zweite" nach Spielen gegen den späteren Endspiel-Gegner Vielau (6:0), den VfB Zwenkau 02 (2:0) und Lößnitz (3:3) den Gruppensieg. Im Halbfinale gewannen die Dresdner gegen Liga-Kontrahent SSV Markranstädt mit 3:1.
Bester Torschütze des Turniers war der Dresdner Maik Ritter mit acht Treffern. Ritter wurde neben Torhüter Andy Weiß sowie Torsten Ernst (beide Aue II) und Manfred Schmalfuß (Vielau) auch ins All-Star-Team gewählt.
Als Pokalverteidiger ist die zweite Mannschaft des 1. FC Dynamo Dresden automatisch für die Sachsen-Meisterschaft im Jahr 2002 qualifiziert.

Zurück zur Hauptseite ...   -   Zur Saisonübersicht ...   -   Zum Seitenanfang ...